Über mich


Mein Name ist Sabrina Pesch und wie ihr sehen könnt, bin ich die Frau hinter der Kamera. Und dort ist mein Motto: "Geht nicht, gibt's nicht." Meine Arbeiten gehen von klassischen Porträts bis über surreale Kunstwerke und enden aktuell bei meinen Herzensprojekten Mindfucked Art und Nackt und echt auf'm Hocker. Was natürlich nicht bedeutet, dass hier Schluss mit lustig ist. Man wächst mit seinen Aufgaben und mal sehen, wohin uns die Reise bringt. Kreativität kennt keine Grenzen und ich bin immer bereit, neue Wege zu gehen. Wenn du also Lust auf ein Shooting mit Humor und kreativem Wahnsinn hast, melde dich gerne bei mir und wir machen einen Termin in meinem kleinen Atelier oder auch gerne in Wald und Flur.

 

Ich lege großen Wert darauf, dass meine Arbeiten „echt“ sind. Hier ist es egal, ob jemand nicht dem Idealbild der Gesellschaft entspricht. Zu dick, zu dünn oder eine „unpassende“ Nase gibt es bei mir nicht. Ich liebe es, mit Menschen zusammenzuarbeiten und ihnen am Ende mit meinen Bildern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

 

Meine Arbeitsweise lässt sich wohl als unkonventionell beschreiben. Die Technik rückt für mich eher in den Hintergrund. Ein Bild muss nicht absolut technisch perfekt sein. Ein Bild soll den Menschen zeigen, wie er ist (wenn wir uns nicht gerade im Bereich Surreal Art aufhalten). Denn genau um diese geht es hier doch: Um die Menschen vor der Kamera, um Ihre Geschichten und ihre Emotionen.